Wir verwenden zur Drahtung von Rähmchen für Bienenstöcke nur noch 0,5 mm starken Edelstahldraht. Dieser Rähmchendraht hat sich millionenfach bewährt. Er wird zum Ausschmelzen der Waben nicht mehr ausgeschnitten sondern nach dem Reinigen der Rähmchen mit einer Drahtspannzange oder einem Drahtspannroller sehr schnell und leicht durch Wellung gespannt. Dies verbessert die Effizienz der Arbeit mit den Rähmchen bei richtiger Organisation erheblich, denn man braucht mit 0,5 mm Edelstahldraht gedrahtete Rähmchen auch bei mehrfachem Ausschmelzen der Waben nur noch ein einziges Mal zu drahten. Nach dem Ausschmelzen der Waben kann der Rähmchendraht durch Wellung gespannt werden. Besonders bewährt hat sich dazu unsere Drahtspannzange (Art.-Nr. 03300).

Beim einlöten der Mittelwände (Wachsplatten) ist zu beachten, dass es für 0,5 mm Edelstahl Rähmchendraht eines entsprechend starken Trafos bedarf. Auch lässt sich Edelstahl Rähmchendraht schwerer ausschneiden als dünner verzinnter Rähmchendraht.

Ein wichtiger Hinweis, wenn Sie senkrecht gedrahtete Rähmchen bestellen:

Um ein Verbiegen der Rähmchenleisten insbesondere bei längerer Lagerung zu vermeiden wird bei diesen Rähmchen der Draht von uns nicht so fest gespannt wie bei waagerecht gedrahteten Rähmchen. Falls erforderlich kann der Draht, wenn die Rähmchen gedrahtet vor dem Einlöten der Mittelwände den Verpackungen entnommen werden, mit Hilfe unserer speziellen Drahtspannzange (Art.-Nr. 03300 sehr empfehlenswert) oder eines Drahtspannrollers (Art.-Nr. 03302) leicht und schnell nachgespannt werden. Ein Nachspannen in Handarbeit durch lösen der Nägel ist meist nicht notwendig und ist nur bei sehr locker eingelegtem Draht ratsam. Der von uns eingesetzte hochwertige 0,5 mm Edelstahldraht erfüllt seine Funktion bei senkrecht gedrahteten Rähmchen auch dann noch, wenn er nur relativ locker zwischen den Leisten liegt. Bei einer Zupfprobe sollte er nicht in hohen Tönen „singen“, weil sonst die Gefahr besteht, dass sich die Ober- und Unterleisten der Rähmchen nach innen biegen, was Wildbau zwischen den Zargen fördert.
Für unsere Großserienproduktion ist die waagerechte Drahtung von Rähmchen für Bienenbeuten besser geeignet. Sie hat auch den Vorteil, dass Ober– und Unterträger nicht verbogen werden und damit Wildbau zwischen den Rähmchen der einzelnen Zargen eingeschränkt wird.
Bitte geben Sie bei Bestellungen immer an, ob Sie senkrechte oder waagerechte Drahtung wünschen!


Informationen zum richtigen Anbringen von Abstandhaltern auf Rähmchen für Bienenbeuten

Zum Einkauf von Rähmchen für Bienenbeuten